» Was ich anbiete


Als Besonderheit nehme ich mir für meine Patienten pro Einheit 50 Minuten Zeit.
Regeneration und Entspannung sind dadurch viel effektiver. 

 

» Physiotherapie:

Physiotherapie beinhaltet die Wiederherstellung bzw. die Erhaltung der natürlichen Bewegungsabläufe,
um dem Patienten eine individuelle Bewegungs- und Schmerzfreiheit zu ermöglichen.
Ausführliche Anamnese mit der Erstellung eines möglichen Therapieverlaufs

  • Wiederherstellung des natürlichen Bewegungsausmaßes Ihrer Gelenke
  • Weichteiltechniken (z.B. Massagen)
  • Damit verbunden die entsprechende Dehnfähigkeit ihrer Muskulatur
  • Kräftigung
  • Koordinationstraining
  • Narbenbehandlung
  • Rückenschule
  • Beckenbodentraining

» Lymphdrainage:

Was ist Lymphdrainage?
Der Zweck der manuellen Lymphdrainage ist, Körperflüssigkeiten zum Strömen zu bringen und zu beschleunigen.
Lymphdrainage kann hilfreich sein bei:

  • Schwellungen nach operativen Eingriffen, Verstauchungen, Prellungen
  • Schwellungen bei Lymphproblemen (schwere Beine nach langem Stehen, Venenoperation, ...)
  • starken Schmerzen zur Entspannung
  • Schlacke aus dem Bindegewebe abzutransportieren
  • Verbesserung der Stoffwechselsituation
  • Ödemen nach Brustoperationen, Lymphknoten-Entfernungen, Bestrahlung
  • etc

» Cranio Sacrale Therapie:

Was ist CST?
Bei CST geht es darum, ein natürliches Gleichgewicht besonders aller Bindegewebsstrukturen wiederherzustellen. Dies beinhaltet die Entspannung der Rückenmarks- und Hirnhäute, wodurch eine umfassende Entspannung des CranioSacralen Systems und eine Anregung der Selbstheilungskräfte erzielt wird. Das CranioSacrale System setzt sich zusammen aus:

  • Hirn- und Rückenmarkshäuten
  • Knochenstrukturen, an denen die Hirnhäute befestigt sind
  • Bindegewebsstrukturen, die eng mit den Hirn-und Rückenmarkshäuten verbunden sind
  • Gehirnflüssigkeit (Liquor)
  • Strukturen, die zur Herstellung, Resorption und als Speicher der Hirnflüssigkeit dienen

 

Das CranioSacrale System beeinflusst und steht in enger Verbindung mit dem zentralen und peripheren Nervensystem,
dem endokrinen System, dem Bewegungsapparat, den Gefäß-, Lymph- und Respirationssystem.

Wann kann CST hilfreich sein?

  • Migräne –Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • chron. Nacken- und/oder Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfall
  • Stress- und spannungsbedingte Störungen (Burn out Syndrom)
  • Lernschwierigkeiten
  • Emotionale Schwierigkeiten
  • Nach akuten Traumata (Unfall, Sturz)
  • Fersensporn
  • Neurologische Erkrankungen
  • etc.

» Prozessbegleitung

 


» Body Resonance

Näheres dazu unter www.bodyresonance.org